JFG Wertachtal
FC Bad W rishofen SV Schlingen SV Salamander T rkheim JFG Wertachtal

B1-Junioren 2017/18

Trainer | Team | Kader | Infos | Spielberichte | Tabelle

Trainer

Thomas Stocker

Tel: 08241/8783

Mobil: 017661984422

→ eMail
Oli Yesil

-

Mobil: 01729145633

→ eMail
 
--> nach oben

Team

 
--> nach oben

Kader


Daniel Kneipp

Bartsch Adrian

Bartsch Severin

Dautfest Manuel

Holzmann Stefan

Krammer Tim

Kugel Niklas

Matzke Moritz

Naseri Edriz

Ömer Ötztürk

Petschka Marvin

Pliatsios Zisis

Reichow Robin

Saiti Endrit

Torlak Elias

Wanner Marcus

Wild Sebastian

Yesil Mert-Kaan

Kilicoglu Akin
 
-> nach oben

Infos

Spielplan B1-Jun. 2017/18
BFV-Homepage
PDF-Dokument
 
Training: Dienstag und Donnerstag von 19:00 bis 20:30 Uhr im Stadion Bad Wörishofen
Heimspiele: Samstag um 13:00 Uhr im Stadion Bad Wörishofen
 
--> nach oben

Spielberichte (13)

18.11.2017: JFG Wertachtal gegen FC Gundelfingen 2:7
Das Tor wie vernagelt
Im letzten Spiel der Vorrunde verloren die Jungs der JFG mit 2:7 gegen
den FC Gundelfingen.
Fünf Tore bei Standartsituationen und ein guter Gäste Torwart führte
zum letztlich verdienten Sieg, auch wenn die Heimelf beste Chancen
hatte. Gleich von Beginn an überraschte man den Gegner mit guten
Aktionen und kam bereits früh zu Tormöglichkeiten, leider blieben
diese wieder ungenutzt. Bereits in der 7. Minute konnte der
Gundelfinger Stürmer im Strafraum nur durch ein Foul vom Ball getrennt
werden. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum 0:1 verwandelt. Das
Gegentor störte die JFG nicht, denn sie drängte auf das FCG Gehäuse
und scheiterte binnen weniger Minuten mehrfach am Gäste Torwart bzw.
an der Latte. In dieser Phase des Spiels wäre der Ausgleich bzw. eine
Führung für die Wertachtaler verdient gewesen. Langsam versuchten die
Gundelfinger wieder das Heft in die Hand zu bekommen. Nach einem
Eckball in der 20. Minute fiel das 0:2. Die zwei Tore Führung gab dem
FC nun die nötige Ruhe das Spiel zu gestalten. Ein schöner Spielzug
führte dann in der 30. Minute zum 0:3.
Mit dem Halbzeitpfiff kam die JFG zum verdienten Anschlusstreffer, als
die Gäste nach einem Eckball nicht klären konnten und aus dem Gewühl
heraus Akin Kilicoglu sicher einschob.
Nach der Halbzeitpause wollte die JFG das Spiel drehen, scheiterte
aber erneut mehrmals am Keeper der Gäste oder vergab alleinstehend vor
dem Tor. Danach allerdings zogen die Gäste das Tempo wieder an und
sorgten mit einem Doppelschlag binnen 4 Minuten für eine
Vorentscheidung.
Trotzdem gab die JFG nicht auf und erzielte nach einem schönen
Spielzug in der 52. Minute das 2:5 durch Adrian Bartsch. Die
Überlegenheit der Gäste war nun deutlich zu spüren, was in der 71.
Minute und 78. Minute im 2:7 Endstand mündete.
Letztendlich aber musste man sich dem spielstarken FC Gundelfingen
aber deutlich geschlagen geben, auch wenn die Niederlage vielleicht
angesichts der geschlossenen Mannschaftsleistung um das ein oder
andere Tor zu hoch ausgefallen ist.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Adrian Bartsch; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Sebastian Wild; Adrian Heim; Tim Krammer; Elias Torlak; Akin Kilicoglu; Ömer Öztürk; Ersatz: Severin Bartsch; Edriz Naseri; Moritz Matzke; Manuel Dautfest
Torschützen: 40.Minute Akin Kilicoglu; 71.Minute Adrian Bartsch
 
--> nach oben
11.11.2017: JFG Neuburg gegen JFG Wertachtal 4:1
U17 steht erneut mit leeren Händen da
Für die Jungs der JFG stand am Samstag ein wichtiges Spiel auf dem
Programm. Man musste sich gegen die JFG Neuburg beweisen und mit einem
Sieg könnte man einen großen Sprung aus dem Tabellenkeller machen.
Das Spiel startete vielversprechend. Trotz stürmischen Wind, heftigen
Regen und sehr schlechten Platzverhältnissen hatte man zwei sehr gute
Möglichkeiten in Führung zu gehen. Leider zieht sich eine alte
Fußball-Weisheit wie ein roter Faden über die ganze Vorrunde „Wer die
Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein“.
Die Heimmannschaft konnte durch ihre einfache Spielweise, Pass prallen
lassen und hoher Ball nach vorne, immer wieder einen Weg über die
Gästeabwehr finden. Binnen 10 Minuten war der Spielverlauf dann auf
den Kopf gestellt und es stand 3:0 für die JFG Neuburg. Die
Wertachtaler ließen aber die Köpfe nicht hängen und kämpften weiterhin
um jeden Ball. In der 27. Minute wurden sie für ihren Einsatz belohnt.
Ömer Öztürk setzte sich nach schönem Zuspiel von Adrian Heim gegen
zwei Verteidiger durch und schob unhaltbar zum 3:1 ein. Nur 3 Minuten
später stellte die JFG Neuburg durch einen Abwehrfehler den drei Tore
Vorsprung wieder her. Dies war auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Gäste einen leichten
Feldvorteil und versuchten ihre Spielzüge zum Torabschluss zu bringen.
Die Neuburger taten sich schwer, ihren Heimvorteil zu nutzen und kamen
nicht mehr wirklich ins Spiel. Die Wertachtaler fanden aber keinen
Weg, den Ball im Tor der Gastgeber unterzubringen. Somit stand man am
Ende trotz spielerischer und kämpferischer guter Leistung am Ende mit
leeren Händen da.
Zum letzten Heimspiel der Vorrunde trifft man am kommenden Samstag auf
den TSV Gundelfingen. Es ist klar, dass da unbedingt 3 Punkte benötigt
werden, ansonsten wird es immer schwerer, einen Weg aus dem
Tabellenkeller zu finden.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Moritz Matzke; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Sebastian Wild; Adrian Heim; Tim Krammer; Elias Torlak; Akin Kilicoglu; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Adrian Bartsch; Severin Bartsch; Edriz Naseri
Torschützen: 27.Minute Ömer Öztürk
 
--> nach oben
04.11.2017: JFG Wertachtal gegen JFG Krumbach 3:2
Wichtiger Sieg
Mit dem zweiten Saisonsieg in der BOL Schwaben ist von der U17 der JFG
eine schwere Last gefallen. Es war ein sehr, sehr wichtiger und sehr
schwer erarbeiteter Sieg gegen die JFG Krumbach. Trotzdem haben die
Wertachtaler die Abstiegsplätze noch nicht verlassen und bis zum Ende
der Hinrunde stehen noch einige schwere Spiele an.
Die Heimelf hatte sich viel vorgenommen und setzte den Gegner immer
wieder schon in deren Spielhälfte unter Druck. Ömer Öztürk und Elias
Torlak hatten die ersten Abschlüsse, allerdings strichen die
Fernschüsse am Gästetor vorbei. Die Krumbacher machten es der Heimelf
bei Ballbesitz genauso und versuchten den Spielaufbau zu stören. In
der 17. Minute ging die JFG Krumbach durch einen direkt verwandelten
Freistoß mit 1:0 in Führung. Die Gäste drückten nun immer mehr auf das
2:0. Deshalb versuchte es die Abwehr um Marcus Wanner oft mit dem
langen Ball. Aus einem dieser hohen Pässe in die Spitze resultierte in
der 40. Minute das 1:1. Ömer Öztürk setzte sich in Mittelstürmer
Position durch und schob unhaltbar ein. Mit diesem gerechten
Unentschieden pfiff der gut leitende Schiedsrichter zur Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit spielte die JFG Krumbach sichtlich defensiver und
konzentrierte sich auf Konter über die schnellen Außenspieler. Aus
einem dieser Konter gelang in der 64. Minute den Gästen die erneute
Führung. Nun war den Wertachtalern deutlich anzumerken, dass man sich
hier nicht einfach geschlagen geben möchte. Das Team war aggressiver
und spielte mit deutlich mehr Zug nach vorn. Marcus Wanner köpfte in
der 72. Minute nach einem gut getretenen Eckball das 2:2. Das Spiel
wurde in den letzten 10 Minuten zusehends härter, um jeden Ball wurde
teilweise sehr hart gekämpft. Als in der 80. Minute ein Spieler der
JFG Krumbach im Strafraum den Ball mit der Hand spielte, blieb dem
Schiedsrichter nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Den
fälligen Strafstoß verwandelte Elias Torlak sicher zum hart
erarbeiteten 3:2 Sieg.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Moritz Matzke; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Sebastian Wild; Adrian Heim; Tim Krammer; Elias Torlak; Akin Kilicoglu; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Adrian Bartsch; Severin Bartsch; Stefan Holzmann; Edriz Naseri
Torschützen: 40.Minute Ömer Öztürk; 72.Minute Marcus Wanner; 80.Minute Elias Torlak
 
--> nach oben
29.10.2017: TSV Rain gegen JFG Wertachtal 4:0
Ratlos, sprachlos aber nicht hoffnungslos
Bei heftigem Dauerregen und stürmischen Wind verloren die Jungs der
JFG am Ende zwar verdient aber eindeutig zu hoch mit 4:0 gegen den TSV
Rain am Lech.
Wir haben verdient verloren“, lautete das Fazit nach dem Spiel. „Wir
kamen überall zu spät gegen einen guten Gegner, der fast keinen Fehler
gemacht hat.“ Für den ersten Aufreger der Partie sorgte aber die JFG.
Adrian Heim schnappte sich im Mittelfeld den Ball, dribbelte sich
durch die Abwehr, scheiterte aber am Ende am Torwart der
Heimmannschaft. In der 13. Minute dann die 1:0 Führung des TSV Rain
durch einen Weitschuss. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel musste die JFG verletzungsbedingt den Torwart
wechseln.
Die erste Torchance hatten wieder die Gäste, die sich in der
Halbzeitpause viel vorgenommen haben. Leider ging der Schuß nach
hinten los. In der 44. Minute erhöhte der TSV auf 2:0. Man spielte
jetzt mit mehr Risiko und Mut nach vorne doch im letzten Drittel
fehlte das richtige Abspiel bzw. die passende Idee. So kam es wie es
kommen musste. Rain erhöhte in der 65. und 71. Minute zum 4:0
Endstand.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Moritz Matzke; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Sebastian Wild; Adrian Heim; Tim Krammer; Edriz Naseri; Elias Torlak; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Manuel Dautfest; Endrit Saiti; Adrian Bartsch; Severin Bartsch
Torschützen: Fehlanzeige
 
--> nach oben
21.10.2017: JFG Wertachtal gegen TSV Schwaben Augsburg 2:2
Gerechtes Unentschieden gegen starken Gegner
Erneut musste man verletzungsbedingt auf viele Spieler verzichten. Man
merkte es den Jungs an, dass ihnen noch das Spiel vom Donnerstag gegen
Memmingen in den Knochen steckte.
In der ersten Hälfte tasteten sich beide Teams lange ab, die JFG
versuchte die Gäste aus Augsburg unter Druck zu setzen, was allerdings
selten gelang. Dennoch kam man zu einigen guten Chancen. Entweder
scheiterte man am Torwart oder zielte zu schlecht. In der Schlussphase
der ersten Hälfte kam der TSV Schwaben Augsburg immer besser ins
Spiel, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten JFG Keeper
Daniel Kneipp. Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die
Halbzeitpause.
Das Spiel startete mit viel Tempo auf beiden Seiten in die zweite
Halbzeit und Schwaben sowie die JFG konnten sich immer wieder vor das
Tor spielen. Den glücklicheren Start erwischten aber die Gäste, die in
der 48. und 52. Minute ihre Chancen zur 2:0 Führung nutzten.
Mit dem Willen, das Anschlusstor zu erzielen, starteten die Jungs der
JFG Angriffswelle um Angriffswelle auf das Gästetor. Doch selbst bei
100 %igen Chancen fand der Ball nicht den Weg ins Ziel. In der 73.
Minute erzielte Ömer Öztürk mit einem sehenswerten Kopfball den
Anschluss. Nur 4 Minuten später war es dann Sebastian Wild der eine
Flanke zum 2:2 Ausgleichstreffer einköpfte. Die Jungs der JFG hatten
aber noch nicht genug und drängten auf den Siegtreffer. Als Ömer
Öztürk klar im Sechzehner zu Fall gebracht wurde, der Pfiff des
Schiedsrichters aber ausblieb, kam nochmal Hektik auf. Es blieb aber
beim gerechten 2:2 Unentschieden. Ganz großes Kompliment an die
Mannschaft. Sie hat eine tolle Moral gezeigt. Was die Jungs zurzeit
auf dem Platz wegstecken müssen und immer wieder zurückkommen ist
Wahnsinn.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Endrit Sati; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Sebastian Wild; Adrian Heim; Akin Kilicoglu; Edriz Naseri; Elias Torlak; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Manuel Dautfest; Moritz Matzke
Torschützen: 73.Minute Ömer Öztürk; 77.Minute Sebastian Wild
 
--> nach oben
19.10.2017: JFG Wertachtal gegen FC Memmingen2 2:2
Lucky Punch geht nach Wörishofen
Im Nachholspiel gelang den Jungs der JFG mit dem Schlusspfiff der
Lucky Punch gegen den FC Memmingen 2. „ Wir haben das Glück gezwungen,
weil wir immer daran geglaubt hatten. „ so die Worte des Trainers
Thomas Stocker nach dem Spiel.
Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit guten
Spielzügen auf beiden Seiten. Hier merkte man sofort dass keiner der
beiden Mannschaften als Verlierer vom Platz gehen will. Bei allem
Einsatz war es bis zum Schluss aber eine faire Partie. Die ersten
großen Chancen hatten die Wertachtaler, die aber immer wieder am guten
Gäste Keeper scheiterten. In der 22. Minute der erste Rückschlag für
die JFG. Man ließ einen Spieler des FCM alleine auf´s Tor zulaufen,
dieser schob überlegt am Torwart vorbei den Ball in kurze Eck. Ab
dieser Phase bestimmten dann die Gäste das Spielgeschehen. Sieben
Minuten später nutzte
Memmingen ein Gewirr vor dem Tor der JFG aus und erhöhte zum 2:0.
Die Heimelf gab sich aber noch nicht geschlagen und ging die letzten
10 Minuten vor der Halbzeitpause mehr Risiko ein. Quasi mit dem
Halbzeitpfiff schoss man alleinstehend über das leere Tor. Der
Anschlusstreffer wäre mehr als verdient gewesen.
Nach der Halbzeit das gleiche Bild, es blieb beim offenen
Schlagabtausch und es wurde weiter verbissen um jeden Ball gekämpft.
Die erste Torchance hatten erneut die Wertachtaler. Es dauerte aber
bis zur 66. Minute, dass Ömer Öztürk mit einem Kopfballtor den
Anschluß erzielte. Beide Teams spielten jetzt noch druckvoller nach
vorne, was wiederum Räume öffnete. In der Nachspielzeit dann der Lucky
Punch für die JFG. Robin Reichow nutze eine Unaufmerksamkeit der
Memminger Hintermannschaft und erzielte das verdiente Unentschieden.
Beide Mannschaften zeigten den Zuschauern eine klasse Partie. Riesen
kämpferische Leistung der Jungs der JFG gegen einen starken Gegner von
der oberen Tabellenhälfte.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Endrit Sati; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Adrian Heim; Akin Kilicoglu; Edriz Naseri; Elias Torlak; Adrian Batsch; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Manuel Dautfest; Sebastian Wild; Stefan Holzmann; Moritz Matzke
Torschützen: 66.Minute Ömer Öztürk; 80.Minute Robin Reichow
 
--> nach oben
15.10.2017: TSV 1909 Gersthofen gegen JFG Wertachtal 4:3
Ärgerliche Niederlage
Am 8.Spieltag mussten die Wertachtaler verletzungsbedingt auf einigen
Positionen umstellen und eine ärgerliche 4:3 Niederlage gegen den TSV
Gersthofen einstecken, die auch Trainer Thomas Stocker ein recht
negatives Fazit ziehen ließ.
„Wir spielen bisher aufgrund unserer Personalsituation unter unseren
Möglichkeiten.“
Am Anfang tasteten sich die Teams gegenseitig ab. Es gab in den ersten
Minuten zwar keine gefährlichen Tormöglichkeiten, das Spiel war aber
dennoch von Beginn an schnell und intensiv.
Die Heimelf erwischte den besseren Start und ging durch einen
Weitschuss in der 9. Minute mit 1:0 in Führung. Binnen 16 Minuten
erhöhte die Heimmannschaft sogar auf 3:0.
Coach Stocker appellierte an seine Elf, nun endlich aufzuwachen und
den Gegner zu Fehlern zu zwingen, um wenigstens vor dem Halbzeitpfiff
den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang den Jungs der JFG auch,
sie machten ab der 30. Minute immer mehr Druck und gewannen mehr
Zweikämpfe. Der TSV Gersthofen bekam an der Seitenlinie einen
harmlosen Ball nicht geklärt. Adrian Heim schaltete am schnellsten,
bediente mit einem Querpass den freistehenden Elias Torlak. Dessen
Flachschuss schlug im rechten Eck zum 3:1 ein, was somit der
Halbzeitstand war.
Auch nach dem Wechsel setzte sich das Spielgeschehen weiterhin so
fort. Die JFG drückte auf den Anschlusstreffer.
Die Heimelf wehrte sich mit großem Einsatz und konnte dennoch nicht
verhindern, dass Ömer Öztürk in der 48.Minute das verdiente 2:3
schoss. Leider musste die JFG 2 Minuten später durch einen
Sonntagsschuß, der links oben im Tor einschlug einen erneuten
Rückschlag hinnehmen. Ömer Öztürk setzte den Schlusspunkt als er sich
gegen die nun sehr tief stehende Abwehr durchsetzte und zum 4:3
einschob.
Die Jungs der JFG haben alles probiert, hatten leider in der ein oder
anderen Situation Pech. Mit dem kompletten Kader wären 3 Punkte drin
gewesen.
Die letzte Durchschlagskraft oder Erfahrung hat da noch gefehlt, um
mehr Tore zu erzielen.
Aufstellung: Zisis Pliatsios; Daniel Kneipp; Marcus Wanner; Robin Reichow; Mert-Kaan Yesil; Adrian Heim; Akin Kilicoglu; Endrit Saiti; Edriz Naseri; Elias Torlak; Ömer Öztürk; Ersatz: Manuel Dautfest; Manuel Markter; Simon Windrath
Torschützen: 37.Minute Elias Torlak; 48.Minute Ömer Öztürk; 73.Minute Ömer Öztürk
 
--> nach oben
07.10.2017: JFG Wertachtal gegen FC Kempten 2:2
Chance verpasst
Im Kellerduell der BOL Schwaben mussten sich die Jungs der JFG mit
einem 2:2 begnügen. Ein Sieg hätte ein wenig Luft im Abstiegskampf
verschafft. Die Gastgeber erspielten sich in den ersten Minuten selbst
kaum Möglichkeiten und mussten frühzeitig einem Rückstand hinterher
laufen. Nur fünf Minuten waren gespielt, dann bediente ein JFG-
Abwehrspieler mit einem Querpass einen Kemptener Stürmer, der dann
unbedrängt zum 1:0 einschob. Acht Minuten nach dem Rückstand setzte
sich Stefan Holzmann auf der rechten Seite gegen zwei Verteidiger
durch und flankte in die Mitte des Strafraumes. Nachdem sich Torwart
und Innenverteidiger von Kempten nicht einig waren, nutze Ömer Öztürk
die Chance und glich zum 1:1 aus. Danach entwickelte sich in der 1.
Halbzeit ein Spiel ohne große Höhepunkte.
Direkt nach Wiederanpfiff, die Spieler der JFG waren wohl noch mental
in der Kabine, wurde wieder einem Kemptener Stürmer der Ball genau vor
die Füße gespielt, den dieser dann zum 2:1 einschob.
Das Spiel wurde härter und bissiger. Die JFG drückte auf den
Ausgleichstreffer. Leider, war das Glück wieder einmal nicht auf Seite
der Wertachtaler, denn einige sehr gute Chancen wurden liegen
gelassen. Es dauerte bis zur 70. Minute als Sebastian Wild einen gut
getretenen Eckball ins Gästetor zum 2:2 Ausgleich köpfte.
Die Zuschauer bemerkten, dass sich die JFG mit diesem Ergebnis nicht
abfinden wollte und honorierten diese Leistung mit immer lauteren
Anfeuerungsrufen. Am Ende blieb es aber beim Unentschieden.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Mert-Kann Yesil; Marcus Wanner; Sebastian Wild; Adrian Heim; Akin Kilicoglu; Tim Krammer; Edriz Naseri; Elias Torlak; Stefan Holzmann; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Endrit Saiti; Robin Reichow; Adrian Bartsch
Torschützen: 13.Minute Ömer Öztürk; 70.Minute Sebastian Wild
 
--> nach oben
01.10.2017: SpVgg Kaufbeuren gegen JFG Wertachtal 6:0
Verdient verloren
Am Sonntag waren die Jungs der JFG zu Gast bei der SpVgg Kaufbeuren.
Nach dem Regen in der Nacht musste auf dem Kunstrasenplatz gespielt
werden. Natürlich ein Vorteil für die Heimmannschaft.
In den ersten Minuten des Spiels war es ein gegenseitiges Abtasten
beider Mannschaften, folge dessen gab es keine wirklichen Torchancen,
da sehr taktisch und ruhig gespielt wurde. Kaufbeuren ging
überraschend in der 15. Minute durch einen Torwartfehler mit 1:0 in
Führung. Die Heimelf kam dann immer besser ins Spiel. Binnen 6 Minuten
erhöhten sie auf 3:0. Bei den Gästen lief nicht mehr viel zusammen,
sichtlich geschockt war man von dem hohen Rückstand. Zu langsam, zu
ungenau, zu harmlos wurde gespielt. Die Flügel waren praktisch nicht
besetzt, das Mittelfeld war völlig uninspiriert und die aus der Abwehr
nach vorne geschlagenen Bälle fanden keine Abnehmer. Es kam sogar noch
dicker. In der 31. und 40. Minute konnten die Kaufbeurer auf einen
sicheren 5:0 Halbzeitstand erhöhen.
In der zweiten Halbzeit wurde die Partie offener. Auch die JFG kam zu
ein paar Chancen und stand defensiv wesentlich besser. Den
Schlusspunkt setzte aber erneut die SpVgg in der 60. Minute zum 6:0.
Die Niederlage geht völlig in Ordnung, doch man hat es Kaufbeuren auch
sehr leicht gemacht.
Am nächsten Samstag geht es dann im Heimspiel gegen den FC Kempten.
Bis dahin heißt es, Kraft tanken und den Kopf freibekommen.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Robin Reichow; Marcus Wanner; Sebastian Wild; Adrian Heim; Akin Kilicoglu; Tim Krammer; Edriz Naseri; Elias Torlak; Adrian Bartsch; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Endrit Saiti; Manuel Dautfest; Mert-Kaan Yesil; Stefan Holzmann
Torschützen: Fehlanzeige
 
--> nach oben
28.09.2017: JFG Wertachtal gegen TSV Bobingen 4:2
Mit Kampf und Einsatzwillen zum Heimsieg
Die Jungs der JFG gewannen am Donnerstagabend ihr Nachholspiel mit 4:2
gegen den TSV Bobingen. Unterm Strich ein verdienter Sieg. „Wir
mussten uns über die volle Spielzeit richtig reinhängen und sind mit
einem Sieg belohnt worden“, freut sich Trainer Thomas Stocker für sein
Team über drei wertvolle Punkte gegen den Liga-neuling.
Es ging gut los. Bereits in der 2. Minute nach einem schön
rausgespielten Spielzug über die linke Seite, setzte sich Stefan
Holzmann in der Mitte gegen die zwei Verteidiger gut durch und schoß
flach ins linke Eck zur 1:0 Führung. Die Wertachtaler spielten eine
Torchance nach der anderen heraus, leider setzte das alte Leiden
wieder ein „ die Chancenverwertung „. In der 33. Minute nahm Adrian
Bartsch am Sechzehner sein Herz in die Hand und schoß unhaltbar für
den Gatekeeper das mehr wie verdiente 2:0. Mit dieser Führung ging es
dann auch in die Pause.
In der 2. Halbzeit, kamen die Jungs der JFG hellwach aus der Kabine
und dominierten mit Wiederanpfiff das Spiel. Es war nur eine Frage der
Zeit, die Führung weiter auszubauen. Einen Strich durch die Rechnung
machte aber der Stürmer der Gäste, der eine Unaufmerksamkeit der
Verteidigung in der 55. Minute zum 2:1 ausnutzte. Ömer Öztürk stellte
aber Postwendend den 2 Tore Vorsprung wieder her.
Danach verflachte die Partie ein wenig. Die Torraumszenen blieben aus
und es kam zu unnötigen kleinen Fouls mit einer 5 Minuten Strafe gegen
die JFG. In der 77. Minute kam der TSV Bobingen wie aus dem nichts zum
2:3 Anschlusstreffer.
Mit einem direkt verwandelten Freistoß stellte in der 80. Minute Akin
Kilicoglu den 4:2 Endstand her.
Es war ein interessantes und unterhaltsames Spiel. Die JFG hatte viele
gute Szenen, die Gäste gaben aber nie auf. Nach langem Warten konnten
endlich auch 3 Punkte eingefahren werden.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Mert-Kaan Yesil; Marcus Wanner; Robin Reichow; Adrian Heim; Akin Kilicoglu; Stefan Holzmann; Edriz Naseri; Elias Torlak; Adrian Bartsch; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Endrit Saiti; Manuel Dautfest
Torschützen: 2.Minute Stefan Holzmann; 33.Minute Adrian Bartsch; 57.Minute Ömer Öztürk; 80.Minute Akin Kilicoglu
 
--> nach oben
23.09.2017: JFG Wertachtal gegen FC Stätzling 1:1
Erstes Tor, erster Punkt

Die JFG erkämpfte sich in einer größtenteils guten Partie gegen den FC
Stätzling ein 1:1 Unentschieden. Den Wertachtalern hilft derzeit jeder
Zähler um in der BOL zu bleiben. Das späte 1:1 könnte auch moralisch
helfen.
Die Reaktionen im Kabinengang waren gemischt. Einerseits freute man
sich nach dem 1:1 über die erfolgreiche Aufholjagd und den gewonnenen
Punkt, der am Ende der Saison in der BOL noch an Wichtigkeit gewinnen
könnte. Andererseits stand eben nur dieser eine Zähler in der Bilanz,
in der es zuvor zwei Niederlagen gegeben hatte.
Beide Teams begannen flott. Die JFG kombinierte schnell, Stätzling
versuchte den Spielaufbau früh zu stören und selbst durchschlagende
Aktionen zu setzen. Leider blieben
100-prozentige Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. So ging es mit
einem gerechten 0:0 in die Halbzeit.
Dem F C Stätzling gelang der bessere Start in die zweiten 40 Minuten
und kam zu guten Tormöglichkeiten. In der 48. Minute konnte die Abwehr
der JFG einen eher harmlos getretenen Freistoß in den 16-Zehner nicht
vollständig klären und der mitgelaufene Stürmer von Stätzling nickte
zum 1:0 ein. Nun drückte auch die JFG wieder auf´s Tempo und wollte
schnell den Ausgleich. Man kam immer näher vor das Tor der Gäste. In
der 62. Minute erlöste dann Ömer Öztürk sein Team. Er schaltet nach
einem Abwehrfehler am schnellsten und schob unbedrängt zum verdienten
1:1 Ausgleich ein. Die Jungs der JFG kämpften in den letzten 10
Minuten nochmals um jeden Ball, aber der Siegtreffer wollte ihnen
nicht gelingen. Am Donnerstagabend will man dann mit einem Sieg gegen
den TSV Bobingen die ersten drei Punkte einfahren.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Moritz Matzke; Sebastian Wild; Marcus Wanner; Adrian Heim; Robin Reichow; Tim Krammer; Stefan Holzmann; Edriz Naseri; Elias Torlak; Ömer Öztürk; Ersatz: Zisis Pliatsios; Adrian Bartsch; Severin Bartsch; Akin Kilicoglu; Mert-Kaan Yesil
Torschützen: 62.Minute Ömer Öztürk
 
--> nach oben
16.09.2017: TSV 1861 Nördlingen gegen JFG Wertachtal 5:0
Erneute Niederlage

Hochkonzentriert war die JFG in diese Partie gegangen, die Niederlage
vom vergangenen Wochenende gegen den TSV Ottobeuren wurde ad acta
gelegt. Zuversichtlich trat man dem Absteiger aus der Landesliga,
einem der Favoriten um den Wiederaufstieg entgegen.
Leider musste erneut auf zwei Stammspieler verzichtet werden und
deshalb konnte man nicht mit der Wunschelf antreten.
Von Beginn an gab zwar der TSV Nördlingen den Ton an, die Wertachtaler
hielten aber gut dagegen. Torchancen gab es auf beiden Seiten, die
aber beide Abwehrreihen im Griff hatten. Ab der 15. Minute wurde die
Partie immer hitziger und es gab viele unnötige kleine Fouls. Die
Heimmannschaft erhöhte ihr Tempo in ihrem Passspiel und kam
folgerichtig in der 19. Minute zum 1:0. Nach einem unnötigen Foul im
Strafraum blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als auf
Strafstoß zu entscheiden. Somit fiel in der 30. Minute das 2:0 für
Nördlingen.
Auch den zweiten Gegentreffer nach einer knappen halben Stunde
steckten die Jungs der JFG gut weg. In der 35. Minute hatte man eine
100% ige Torchance, die kläglich vergeben wurde. Im Gegenzug kassierte
man trauriger Weise das 3:0.
Kurz nach der Halbzeit gab es eine unberechtigte 5 Minuten Strafe
gegen die JFG, die man aber gut überstand.
Der TSV Nördlingen machte auch in der zweiten Halbzeit mächtig Druck
und war sicher im Pass- und Kombinationsspiel. Als in der 60. Minute
der Schiedsrichter ein klares Abseits übersah, fiel das
vorentscheidende 4:0. Das 5:0 fiel erneut durch einen Strafstoß, den
auch nicht jeder Schiedsrichter gibt.
Wir bekommen einfach zu viele Gegentore und sind im Sturm zu harmlos.
Daran muss in den nächsten Wochen im Training sehr hart gearbeitet
werden resümierte Trainer Stocker Thomas
Aufstellung: Daniel Kneipp; Mert-Kaan Yesil; Sebastan Wild; Moritz Matzke; Robin Reichow; Tim Krammer; Adrian Heim; Marcus Wanner; Ömer Öztürk; Adrian Bartsch; Edriz Nasei Ersatz: Zisis Pliatsios; Severin Bartsch; Akin Kilicoglu; Endrit Saiti; Manuel Dautfest
Torschützen: Fehlanzeige
 
--> nach oben
09.09.2017: JFG Wertachtal gegen TSV Ottobeuren 0:6
Bittere Heimniederlage zum Saisonauftakt

Leider ist es den Jungs der JFG nicht geglückt, ihr erstes Saisonspiel
in der BOL zu gewinnen. Zudem musste man noch auf 5 Stammspieler, die
sich noch im Urlaub befanden verzichten. Eine gewollte Spielverlegung
wurde von Ottobeuren abgelehnt.
Die ersten Minuten waren gut gespielt, danach wurde wenig gemacht. Es
fehlte an Laufbereitschaft und gutem Zweikampfverhalten. Folge dessen
fiel in der 7. Minute das 0:1 für den TSV Ottobeuren. In der 9. Minute
blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig, als nach einem Foul
eine 5 Minutenstrafe gegen die JFG zu verhängen.
In der 13. Min. erhöhte der TSV durch einen erneuten Abwehrfehler auf
0:2.
Trotz des Rückstandes hatte man einige gute Chancen, die aber leider
nicht genutzt wurden. Ottobeuren hat sich danach gut auf die JFG eingestellt und sehr griffig gespielt.
Nach einem langen Ball auf den Stürmer des TSV fiel in der 26. Min.
schon fast das entscheidende 0:3. Pünktlich ging es dann in die
Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit gab es einige gute Torchancen auf Seiten der
JFG, aber der Ball wollte die Torlinie nicht überqueren. So bekam man
binnen weniger Minuten die Tore 4-6.
Das war natürlich der Genickschlag.
Der TSV Ottobeuren hatte klare Abläufe im Spiel, die JFG hatte den TSV
nicht in den Griff bekommen und Dinge gemacht, die sie nicht machen
wollten. Es wurde zu wenig von dem umgesetzt, was man sich vorgenommen
hat. Heute hat man verdient verloren.
Jetzt gilt es, Wunden zu lecken und dann nächste Woche wieder
anzugreifen.
Aufstellung: Daniel Kneipp; Mert-Kaan Yesil; Stefan Holzmann; Moritz Matzke; Robin Reichow; Tim Krammer; Adrian Heim; Marcus Wanner; Ömer Öztürk; Elias Torlak; Edriz Nasei Ersatz: Zisis Pliatsios; Niklas Kugel; Simon Windrath; Endrit Saiti; Manuel Dautfest
Torschützen: Fehlanzeige
 
--> nach oben

Tabelle

Laden...
 
--> nach oben
Impressum | FC Bad Wörishofen | SV Schlingen | SV Salamander Türkheim